페이지 이미지
PDF

Gcarron. Seine Lebensgeschichte » Seite 239

Sein komischer Roman » , , 24a

Komische Romane von 2,e Sage < » 241

Wahrscheinliche Entstehung des französischen Feen,

mahrchens » < » 242

Feenmährchen von Perrault » » 242

Feenmährchen von der Grafin D'Aunov und andern

Damen , » » , » 243

Epidemisch« Verbreitung der Feenmährchen » «46 Hamilton ' » * 24?

Der bürgerliche Roman von Füretiere « 243 Novellen von Segrais < < 248

Eultur der eigentlichen Proft. Pascal < 248 Pascal's Provinzialbrief», » « 251

Seine v-rmischten Gedanken » ' 254

il,a Rochefoucauld « » 256

Seine Reflexionen » »257

Seine Memoires » » - » 2üa

Nossuet » « , 263

Charakteristik seiner Beredsamkeit überhaupt « 26F Seine Darstellung der Weltgeschichte « 266 Seine übrigen historischen Schriften < 27a

Seine Trauerreden » „»'- 271

ll-a Vrüver« » « 274

Fortgesetzt« Cnltur mehrerer Gattungen der schönen

Prost « , » 276

Didaktisch« Prost « « 277

St. Vvremond » » » 279

Fenelon's didaktische Werk« , « 28l

Antoine?lrnauld » » «283

Fontenelle's Abhandlungen , » 284

Dialogische Prost. Fenelon und Fontenelle 288 Historische Pros« » « Seite 289

Unoollkommne Entwickelung der historischen Kunst im

Großen » » » 290

Varillas » » » 29t

Mezerav Daniel » . 292

D'Orleans. Lhoyras « < < 293

Vertot. Rollin » , , 294

Kirchengeschichte. Fleurp » » 295

Memoires. Rey « » » 296

Biographische Werte. Flechier » < 297

Politische und gerichtliche Beredsamkeit » 298 DAguesseau « » « 3«l

Kanzelberedsamteit « < < 302

Predigten von dingendes. Anselme. Flechier « 303 Massillon. Saurin < » , 324

Lobreben. Verhältniß, ^in welchem sie zur biogra»

phischen Kunst standen » , 324

Fontenelle's Lob- oder Gedachtnißreden , 305 Akademische Gelegenheitsreden , » 3«6

Vollendete Cultur des Briefstyls » 307

Madame de Sevigns » , zc»8

Mlle. Ninon de l'Enclos < » 309

Briefe des Nabel. Briefe von Racine < 3>c>

Sammlungen von Musterbriefen. Richelet « 311 Fontenelle's galante Briefe » » 3ll

Französische Poetil und Rhetorik in diesem Zeit»

räume , » , , 312

Kritischer Streit über die Vorzüge der Alten und der

Neueren « » « 3^4

perrault , , « 315

Kritische Reflexionen von St. lLvremsnd » 316

^iton dü Lillot. Vaillet 5 ,317

« z Vc»u»

[ocr errors]

Viertes Buch. Von den ersten Decennlen des achtzehnten Jahrhunderts bis «nf un, sere Zeit.

Vorerinnerung » » ' ^ 229

Erstes Capitel. Allgemeine Geschichte der poe.
tischen und rhetorischen Cultur der Franzosen
in diesem Zeiträume ' ' < 322

Xitterarische Folgen des veränderten Geistes der Re,

gierung und des Hofes bis zur Epoche der großm

Revolution « < < l < 333

Litterarische Folgen der raffinirten Delicatesse und Fri»

volitat des geselligen Lebens in Frankreich » 336 Eotterien « - « » » 33?

Entstehung und Verbreitung einer neuen Art von Phi,

losophie , » » - » 338

Neuer Vorrang der wissenschaftlichen, besonders der

mathematischen und physikalischen Studien » 34" Sonderbare Mischung von flüchtiger Philosophie und

Schöngeisterei , , » 341

Geringes Interesse der Franzosen für die Litteratur an,

derer neneren Nationen « » « 345

Zweites Capitel. Geschickte der Veranberun«
gen, die durch Voltaire, Jean Jacques Rous»

seau, und die EncnNopäbisten in der schönen
Litteratur der Franzosen bewirkt worden.

Voltaire. Seine Lebensgeschichte , Seite 34Ü

NerhältniZ seiner Talente zu seinem moralischen Cha<

ratter « , < »35«

Allgemeine Charakteristik seines Genies » 351

Classification der Schriften Voltaire's » - 35s

Seine dramatischen Werke, besonders seine Trauer»

spiele . , - , 354

Die Henriade « » 355

Die Pücelle und die komischen Erzählungen

und Romane » - < 353

Einfluß, den Voltaire auf die französische Litteratur

gehabt , , «359

Jean Jacques Rousseau. Seine Lebens»

densgeschichte , , 36c,

-Nerhaltniß seines Geistes zu seinem moralischen Cha,

ralter - » < 365

Allgemeine Charakteristik seiner Beredsamkeit 3Ü6

Rousseau's Romane , , 367

Seine didaktischen Werke - » 368

Die Encyklopädisten » » 363

Diderot , , 37c,

Seine Schauspiele < « 3?2

Aesthetische Abhandlungen' » 374

Seine Romane , e « 275

Sein Styl überhaupt < » 376

D'AIembert » » 376

<>elvetius « « »37? Antipoetlsche Tendenz der Philosophie der Encyllopä»

[graphic]
[graphic]

disten < , - Seite 378

Beschluß der Geschichte der französischen Poesie und

Beredsamkeit - , »379

Dramatische Dichtungsarten. Trauerspiele von

Marmontel, la Harpe, Bellov, und le N?iere Zny Chateaubrün. Dücis. Chenier » 38 l

Rührende Schauspiele. L.a Chaussee » 38l

Madam Graffigny , » 382

Lustspiele von NIarivaux und Boissy « 382

St. Foix, piron. Sedaine. Beaumarchais 383 Colle. Fagan. Moissy. Fabre d'Eglantine 384 Champfort. pieyres. Andrieux. Collin d'Har»

leville. picard « »385

Große Oper. Fortsetzung ihrer Geschichte « 38Z Charles Roy - , 385

Kleine oder komische Oper » » 386

Vade. Favart « , 387

Komisch« Opern von Sedaine, Marmontel, An»

seaume und Barre , < 388

Flüchtig« Poesien , « 388

Episteln von L>ouis Racine » 38Y

Französische Episteln des deutschen Barons v. Bar 390 Episteln von Gresset, Dornt und Sedaine » 391

pezay. Bernis < « 392

Muthwillige Erzählungen in Versen » 392

piron. Dorat. Voltaire. Grecourt. parny.

Güdin. D'Arnaud. Aubert » 393

Erzählungen von Colardeau. Imbert » 394

Fabeln von Dorat, Florian und Nivernois 394 Lyrische Gedichte. Oden vom jungem Racine 395 ll.e Franc de pompignan , , 395

Oden

« 이전계속 »